Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen
Logo KÖN

Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen berät im Bereich "ökologischer Landbau" und "Vermarktung von Bio-Produkten" (Biowarenbörse)

Der Ökolandbau in Niedersachsen hat seit dem 1. Januar 2002 ein neues Kompetenzzentrum. Ziel dieses bundesweit einmaligen Beratungsprojektes ist die Stärkung des niedersächsischen Ökolandbaus durch die Bündelung der Beratungsleistungen von landwirtschaftlicher Erzeugung über Verarbeitung bis hin zum Handel. Darüber hinaus soll das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen Kristallisationspunkt für zahlreiche weitere Projekte werden. Zur Umsetzung des Projektes gründeten der Ökoring Niedersachsen und die Verbände der Landesvereinigung Ökolandbau Niedersachsen (LÖN: Bioland, Demeter, Naturland und Öko-Obstbaugruppe Norddeutschland) eine gemeinsame Trägergesellschaft, die Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) GmbH.

Wir vom KÖN sind vielfältig qualifizierte Mitarbeiter/innen. Unser umfangreiches Fachwissen beruht auf den jahrelang gewachsenen und praktischen Erfahrungen im ökologischen Landbau. Darüber hinaus gestalten wir zukunftsweisende Projekte und Maßnahmen wie die Biowarenbörse.

Einstieg in den Ökolandbau

"Ökolandbau reingeschaut"

Unter dem Motto "Ökolandbau reingeschaut" finden auch in diesem Jahr Veranstaltungen in ganz Niedersachsen statt. Bei den halbtägigen Seminaren sind sowohl Betriebsleiter, als auch deren Mitarbeiter herzlich willkommen, sich auf den Bio-Betrieben umzusehen und über den Ökologischen Landbau mit den Referenten zu diskutieren. Dafür wurden interessante niedersächsische Betriebe der Erzeugung und Vermarktung ausgewählt. Hier erfahren Sie mehr ...

Weitere Ökolandbau Links:

Biomarkt
Bioeinkaufen, DER digitale Einkaufsführer für biologische Lebensmittel in Niedersachsen
Frische an Ihrer Haustür - Abo-kisten.de
Naturschutzberatung
Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen

aus ELER-Mitteln geförderte Projekte:

EIP-Backweizen
EIP-Kompost


Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen
Ökolandbau - Landwirtschaft, wie wir sie wollen
Die „Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen“ sind eine Öko-Veranstaltungsreihe in Niedersachsen. Unter dem gemeinsamen Titel stehen Hof-Feste, Tage der offenen Tür, Betriebsbesichtigungen aber auch kulturelle Veranstaltungen wie Hof-Konzerte und -Theater. Nicht nur Landwirte nehmen an den Aktionstagen Ökolandbau Niedersachsen teil, sondern auch Handwerker und Unternehmer, die Bio-Produkte herstellen.
In diesem Jahr beginnen die Aktionstage Ostern und dauern bis Oktober. Es werden wieder über 100 Veranstaltungstermine im Kalender stehen.

 


Umstellungsberatung
Umsteller-Hotline

Landwirte, die sich mit dem Gedanken tragen, ihren Betrieb auf ökologischen Landbau umzustellen, haben den "kurzen Draht" zu uns unter 04262 - 9593-74.

mehr >>>


Informationsmaterial
Feldschilder

Mehr Artenvielfalt auf dem Acker, besserer Lebensraum für Hase und Feldlerche sowie Grundwasserschutz: Der Ökolandbau ist Naturschutz. Und damit können Ökolandwirte für ihre Wirtschaftsweise werben und darüber informieren.
Neun Feldschilder, die das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen entwickelt hatte, wurden mit Unterstützung der Rentenbank jetzt neu aufgelegt und können bestellt werden.

 


Naturschutz
Broschüren zur Produktionsintegrierten Kompensation durch ökologischen Landbau

Es gibt jetzt zwei Broschüren, die heruntergeladen werden können, die sich mit der PIK, der ProduktionsIntegrierten Kompensation beschäftigen. Eine Broschüre erklärt, worum es sich hierbei handelt, die andere gibt praktische Arbeitshinweise.

Entstanden sind diese Broschüren in einem Projekt mit Förderung durch das Landwirtschaftsministerium in Niedersachsen.

mehr >>>



Berichte aus dem KÖN
Aus dem neuen Bericht für Juli:
  • Zahl des Monats: 13,7 Prozent
  • EIP Bio-Kartoffeln mit Kompost - Kartoffelversuche sehen gut aus
  • Projekt: Diversifizierung Bio-Ackerbau - Wie kann Kulturenvielfalt gelingen?
  • Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen - Hoffeste kostenlos anmelden und bewerben lassen
  • Projekt: Bio-Gemüse -„Runder Tisch Bio-Gemüse“ stockt Gremium auf
  • Projekt Ökolandbau in der Ems-Dollart-Region - Auch die Niederlande suchen Bio-Geflügelfleisch
  • Allerregion im Heidekreis - Landwirte müssen sich umstellen
  • Streuobst-Projekt - Prinz Albrecht von Preußen gesucht
  • Neun Schilder zeigen Naturschutzleistungen des Ökolandbaus - Jetzt die letzten Feldschilder sichern
  • Eigener Futteranbau für Legehennen - Großes Interesse am Feldtag im Emsland
  • Terminkalender

mehr >>>

Dort können Sie auch Ihre Mailadresse eintragen, wenn Sie den monatlichen Bericht automatisch erhalten möchten


Termine / Veranstaltungen
Mo. 24.07.17 BACKEN MIT URGETREIDE
Di. 01.08.17 RG Treffen Goldenstedt-Sulingen
Mi. 02.08.17 Steigerung der Qualitäten im Bio-Kartoffelanbau
Sa. 26.08.17 bis So. 27.08.17 Biogartenmesse
Di. 05.09.17 AK Öko-Mastgeflügel Weiterentwicklung der Bioland Richtlinien für Mastgeflügel
Sa. 09.09.17 Informativer Apfelspaziergang durch die Obstanlagen
So. 10.09.17 Artenvielfalt im Naturschutzgebiet Eispohl/Sandwehen
Di. 12.09.17 Demeter Fachschulungen für den Lebensmitteleinzelhandel
Sa. 16.09.17 Informativer Apfelspaziergang durch die Obstanlagen
Di. 19.09.17 bis Mi. 20.09.17 Solidarisch in die Zukunft

mehr...

 
KÖN   Bahnhofstr. 15 b, 27374 Visselhövede, Tel. 04262 - 95 93 00
Fax. 04262 - 95 93 77, info [at] oeko-komp.de, www.oeko-komp.de
 

© Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, 2002 - 17