Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen
Logo KÖN

Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen berät im Bereich "ökologischer Landbau" und "Vermarktung von Bio-Produkten" (Biowarenbörse)

Der Ökolandbau in Niedersachsen hat seit dem 1. Januar 2002 ein neues Kompetenzzentrum. Ziel dieses bundesweit einmaligen Beratungsprojektes ist die Stärkung des niedersächsischen Ökolandbaus durch die Bündelung der Beratungsleistungen von landwirtschaftlicher Erzeugung über Verarbeitung bis hin zum Handel. Darüber hinaus soll das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen Kristallisationspunkt für zahlreiche weitere Projekte werden. Zur Umsetzung des Projektes gründeten der Ökoring Niedersachsen und die Verbände der Landesvereinigung Ökolandbau Niedersachsen (LÖN: Bioland, Demeter, Naturland und Öko-Obstbaugruppe Norddeutschland) eine gemeinsame Trägergesellschaft, die Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) GmbH.

Wir vom KÖN sind vielfältig qualifizierte Mitarbeiter/innen. Unser umfangreiches Fachwissen beruht auf den jahrelang gewachsenen und praktischen Erfahrungen im ökologischen Landbau. Darüber hinaus gestalten wir zukunftsweisende Projekte und Maßnahmen wie die Biowarenbörse.

Einstieg in den Ökolandbau

"Ökolandbau reingeschaut"

Unter dem Motto "Ökolandbau reingeschaut" finden auch in diesem Jahr Veranstaltungen in ganz Niedersachsen statt. Bei den halbtägigen Seminaren sind sowohl Betriebsleiter, als auch deren Mitarbeiter herzlich willkommen, sich auf den Bio-Betrieben umzusehen und über den Ökologischen Landbau mit den Referenten zu diskutieren. Dafür wurden interessante niedersächsische Betriebe der Erzeugung und Vermarktung ausgewählt. Hier erfahren Sie mehr ...

Weitere Ökolandbau Links:

Biomarkt
Bioeinkaufen, DER digitale Einkaufsführer für biologische Lebensmittel in Niedersachsen
Frische an Ihrer Haustür - Abo-kisten.de
Naturschutzberatung
Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen

Berichte aus dem KÖN
Aus dem neuen Bericht für März:
  • Öko-Probleme effizienter lösen - Niedersachsen will Netzwerk Ökologische Praxisforschung gründen 
  • Aus der Bio-Tonne auf die Bio-Kartoffeln - Empfehlungen für die Düngung und Entwicklung von Spezialkompost 
  • Stagnierende Fläche – stabiler Tierbesatz - Ergebnisse des Betriebsvergleiches der Jahre 2014 und 2015
  • Molkereien halten sich schon mit Abnahmezusagen zurück - Milchpreis beschert der KÖN-Umstellungsberatung viele neue Anfragen 
  • Mehr Bio-Produkte in die Schulen - Bio-Schulobstprojekt startet mit neuer Aufgabe in die dritte Runde
  • Erbsen und Ackerbohnen - Niedersachsen sucht Demonstrationsbetriebe 
  • Minister Meyer eröffnet Aktionstage am 30. April - Staudenmarkt und Frühlingsfest bei Overmeyer in Seevetal
  • Festmist- und Kompost-Einsatz nicht behindern - BÖLW kritisiert Entwurf zur neuen Düngemittelverordnung
  • Mit Wicken und Platterbsen Ackerboden retten - Uni Kassel bewertet 1000 Zwischenfrüchte und gibt Entscheidungshilfen 
  • 2400 Hobby-Gärtner wollen Soja anbauen - „1000-Gärten“-Experiment startet im April mit der Aussaat
  • Neuer Foodmarkt in Hamburg - Im Mittelpunkt stehen regionale Produkte und der Genuss 
  • Wie sehen glaubwürdige regionale Produkte aus? - Regio-Branche diskutiert in Hamburg

mehr >>>

Dort können Sie auch Ihre Mailadresse eintragen, wenn Sie den monatlichen Bericht automatisch erhalten möchten


Materialien
„Bio - Das Beste für die Gäste“ 2. Auflage 2016

Bio in der Gastronomie ist eine Chance, sich im Wettbewerb abzusetzen und dem Gast etwas Besonderes zu bieten. Wie sich eine Küche auf Bio umstellen lässt, darüber informiert die KÖN-Broschüre „Bio – das Beste für die Gäste“. Interessierte finden dort Argumente für Bio aber auch alle Informationen über die beiden Möglichkeiten, in Bio einzusteigen.

Sie kann kostenfrei herunterladen werden.



Umstellungsberatung
Umsteller-Hotline

Landwirte, die sich mit dem Gedanken tragen, ihren Betrieb auf ökologischen Landbau umzustellen, haben den "kurzen Draht" zu uns unter 04262 - 9593-74.

mehr >>>


Termine / Veranstaltungen
Di. 03.05.16 Gruppe Osnabrück: Betriebsbesichtigung
Do. 12.05.16 Marktfruchtanbau an Grenzstandorten
Do. 12.05.16 Öko Ackerbautag Marktfruchtanbau an Grenzstandorten
Do. 19.05.16 Fachtag Ökologischer Ackerbau
Di. 24.05.16 Hack-Maschinenvorführung: Beikrautregulierung im Ökologischen Ackerbau
Di. 24.05.16 Mulchen im Gemüsebau-Betrieb
Mo. 13.06.16 bis Di. 14.06.16 Praktikertag "Direktvermarkter-Exkursion"
Mo. 13.06.16 Praktikertag: Umstellen auf ökologischen Landbau
Di. 21.06.16 Fachgruppe Gemüse NRW
Fr. 24.06.16 Fachtagung mit Praxiseinblick: Klimafreundliche Landwirtschaft
Do. 30.06.16 Feldtag Sämaschinen im ökologischen Gemüsebau
So. 28.08.16 bis Mo. 29.08.16 Biogartenmesse
Mi. 28.09.16 Kurzrasenweide in der Rindermast
Di. 04.10.16 Gruppe Osnabrück: Besichtigung des neuen Mutterkuhstalles

mehr...

 
KÖN   Bahnhofstr. 15 b, 27374 Visselhövede, Tel. 04262 - 95 93 00
Fax. 04262 - 95 93 77, info [at] oeko-komp.de, www.oeko-komp.de
 

© Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, 2002 - 14