Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen
Logo KÖN

Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen berät im Bereich "ökologischer Landbau" und "Vermarktung von Bio-Produkten" (Biowarenbörse)

Der Ökolandbau in Niedersachsen hat seit dem 1. Januar 2002 ein neues Kompetenzzentrum. Ziel dieses bundesweit einmaligen Beratungsprojektes ist die Stärkung des niedersächsischen Ökolandbaus durch die Bündelung der Beratungsleistungen von landwirtschaftlicher Erzeugung über Verarbeitung bis hin zum Handel. Darüber hinaus soll das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen Kristallisationspunkt für zahlreiche weitere Projekte werden. Zur Umsetzung des Projektes gründeten der Ökoring Niedersachsen und die Verbände der Landesvereinigung Ökolandbau Niedersachsen (LÖN: Bioland, Demeter, Naturland und Öko-Obstbaugruppe Norddeutschland) eine gemeinsame Trägergesellschaft, die Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) GmbH.

Wir vom KÖN sind vielfältig qualifizierte Mitarbeiter/innen. Unser umfangreiches Fachwissen beruht auf den jahrelang gewachsenen und praktischen Erfahrungen im ökologischen Landbau. Darüber hinaus gestalten wir zukunftsweisende Projekte und Maßnahmen wie die Biowarenbörse.

Einstieg in den Ökolandbau

"Ökolandbau reingeschaut"

Unter dem Motto "Ökolandbau reingeschaut" finden auch in diesem Jahr Veranstaltungen in ganz Niedersachsen statt. Bei den halbtägigen Seminaren sind sowohl Betriebsleiter, als auch deren Mitarbeiter herzlich willkommen, sich auf den Bio-Betrieben umzusehen und über den Ökologischen Landbau mit den Referenten zu diskutieren. Dafür wurden interessante niedersächsische Betriebe der Erzeugung und Vermarktung ausgewählt. Hier erfahren Sie mehr ...

Weitere Ökolandbau Links:

Biomarkt
Bioeinkaufen, DER digitale Einkaufsführer für biologische Lebensmittel in Niedersachsen
Frische an Ihrer Haustür - Abo-kisten.de
Naturschutzberatung
Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen

Berichte aus dem KÖN
Aus dem neuen Bericht für Juni:
  • Weizen: Gute Backqualität trotz schlechter Nährstoffversorgung
  • Ackerbohnen mit Hafer – Ackerbohnen mit Weizen - Drei Bio-Betriebe nehmen am Demonstrationsbetriebsnetzwerk teil
  • Der Verbraucher will mehr Bio-Gemüse aus Niedersachsen - KÖN-Projekt bringt Erzeuger und Händler zusammen
  • Leguminosen in der Geflügelfütterung: Feldtag und Vorträge
  • Wie kann heimischer Ökolandbau über die Vermarktung gefördert werden
  • „Marktdaten 2016“ erscheinen Anfang Oktober
  • Einbecker Senfmühle mit zwei Produkten ausgezeichnet
  • Antragsfrist für Ringelschwanzprämie endet am 30. Juni
  • Bio-Mikroalgen aus Niedersachsen
  • Ökoland kooperiert mit LBZ Echem
  • Seminare zu Legehennen-Tierwohl und Bio-Importen
  • Basis-Kursus über die Solidarische Landwirtschaft
  • Naturkostfachhandel will keine Preissenkung bei Bio-Milch
  • Der Pionier für Bio aus Schleswig-Holstein wird 25
  • Krumm, dünn, kurz: „Bio-Helden“ bei „Penny“
  • Wettbewerbe und Förderpreise
  • Vielfalt in der Kulturlandschaft: Jahrestagung in Dresden
  • Forschungsvorhaben aus dem Agrarbereich
  • Veranstaltungen im Norden

mehr >>>

Dort können Sie auch Ihre Mailadresse eintragen, wenn Sie den monatlichen Bericht automatisch erhalten möchten


Stellenausschreibung
Trainee mit Aufgaben im Internet und Statistiken

Wir bieten einen Traineeplatz ab 1. Nov. 2016 an.
Weiter zur Stellenbeschreibung  >>>


Leguminosen
Vielfalt im Futtertrog – Heimische Ackerbohnen und Erbsen statt immer nur Soja
Den Anbau heimischer Leguminosen zu fördern ist das Ziel des bundesweiten Demonstrationsnetzwerks Ackerbohne/Erbse, das Teil der Eiweißpflanzenstrategie des Bundes ist. Im niedersächsischen Teilprojekt sollen zusammen mit den teilnehmenden Demonstrationsbetrieben bis Ende 2018 Wertschöpfungsketten zur Eier- und Schweinefleischerzeugung mittels Fütterung mit Ackerbohnen und/oder Erbsen aus regionalem Anbau etabliert werden. Zudem wird der Gemengeanbau von Bio-Ackerbohnen und Bio-Erbsen weiterentwickelt und eine Zusammenarbeit mit regionalen Futtermittelfirmen zum Absatz der Produkte angestrebt. Es nehmen sowohl konventionell wie auch ökologisch wirtschaftende Betriebe am Netzwerk teil. Weiterhin wird eine bundesweite Onlinehandelsplattform für heimische Leguminosen aufgebaut. Auf vielen Veranstaltungen, wie etwa Feldtagen, können sich Praktiker über Anbau, Aufbereitung und Nutzung von Erbsen und Bohnen informieren. Interessierte Betriebe, die am Netzwerk teilnehmen möchten, können sich weiterhin gerne melden.
mehr >>>

 


Termine / Veranstaltungen
Mi. 29.06.16 Praktikertag: Praktische Arbeitswirtschaft im Betriebsalltag
Do. 30.06.16 Feldtag Sämaschinen im ökologischen Gemüsebau
Di. 05.07.16 Ernteerträge auf leichten Böden optimieren
Di. 05.07.16 Gemüsebautag der LWG und bayrischen Gartenbau Ökomene
Mi. 06.07.16 Felderrundgang zum Thema Kartoffelanbau
Do. 07.07.16 Öko-Kartoffeltag
So. 28.08.16 bis Mo. 29.08.16 Biogartenmesse
Mi. 07.09.16 Schwein gehabt?! Landwirtschaftliche Tierhaltung live
So. 18.09.16 bis Di. 20.09.16 ÖKOmenische Gartenbauexkursion nach Südtirol
Mi. 28.09.16 Kurzrasenweide in der Rindermast
Di. 04.10.16 Gruppe Osnabrück: Besichtigung des neuen Mutterkuhstalles
Mo. 05.12.16 bis Mi. 07.12.16 ÖKOmenisches Gartenbauseminar

mehr...

 
KÖN   Bahnhofstr. 15 b, 27374 Visselhövede, Tel. 04262 - 95 93 00
Fax. 04262 - 95 93 77, info [at] oeko-komp.de, www.oeko-komp.de
 

© Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, 2002 - 16