Projektbeteiligung
Sicherung der Ökosystemdienstleistung und Biodiversität von extensiv bewirtschafteten Kulturlandschaften in Zeiten globalen Wandels (ÖkoKult)

Das Projekt befasst sich mit der Biodiversität von Kulturlandschaften. Die Kulturlandschaft Lüneburger Heide besteht aus Extensiv-Äckern und Übergangsbereichen von Offenland und Wald. Mit dieser Strukturvielfalt ist die Landschaft ein herausragendes Ökosystem. Die Ökosystemdienstleistungen und die Biodiversität dieser Landschaft sollen untersucht und auf ihre Übertragbarkeit auf andere Regionen bewertet werden.

Ziel des Projektes

Erhalt von Kulturlandschaften.

Aufgabe des KÖN im Projekt

Entwicklung und fachliche Begleitung von Maßnahmen der produktionsintegrierten Kompensation
Erarbeitung von Informationsmaterial
Informationstransfer
Beratung

Website

www.oekokult.de

Projektlaufzeit

Juni 2016 bis Mai 2022
Das KÖN ist Kooperationspartner der Leuphana Universität Lüneburg. (LINK raus bitte, ich möchte, dass die Nutzer auf der KÖN Website bleiben.)

Förderung

im Rahmen der gemeinsamen Förderinitiative „Forschung zur Umsetzung der nationalen Biodiversitätsstrategie” (F&U NBS) durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Sabrina Weritz
04262/9593-00