Projektbeteiligung
Sicherung der Ökosystemdienstleistung und Biodiversität von extensiv bewirtschafteten Kulturlandschaften in Zeiten globalen Wandels (ÖkoKult)

Das Projekt befasst sich mit der Biodiversität von Kulturlandschaften, die mit Extensiv-Äckern und Übergangsbereichen von Offenland und Wald herausragende Ökosystemdienstleistungen erbringen.

Ziel:
Die Ökosystemdienstleistungen und die Biodiversität sollen untersucht und auf ihre Übertragbarkeit auf andere Regionen bewertet werden, um diese Kulturlandschaften langfristig zu erhalten.

Aktualisiert am 22.4.2020

Aufgaben:

  • Entwicklung und fachliche Begleitung von produktionsintegrierten Kompensationsmaßnahmen
  • Erarbeitung von Informationsmaterial
  • Informationstransfer und Beratung

 

Projektlaufzeit: Juni 2016 bis Mai 2022

Das KÖN ist Kooperationspartner der Leuphana Universität Lüneburg.

Förderer ist die Stiftung Universität Lüneburg.

 

Weitere Informationen:
» Arbeitsmappe PiK – Fragen und Antworten
» www.oeko-komp.de/projekte/produktionsintegrierte-kompensation/
» www.oekokult.de

Menü